Urlaub in Mauth, Bayerischer Wald

Nationalpark Bayerischer Wald

Nirgendwo sonst in ganz Mitteleuropa hat allein die Natur auf einer so großen Waldfläche das Sagen. 1970 wurde der Nationalpark Bayerischer Wald auf einer Fläche von 13300 Hektar eröffnet. 1997 hat der Freistaat Bayern den Nationalpark auf 24250 Hektar erweitert. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist das größte Waldschutzgebiet in ganz Europa, außer Skandinavien. Im Nationalpark krachen weder Äxte noch heulen Motorsägen. Werden, Leben, Vergehen vollzieht sich nach den Gesetzen der Natur.

Wanderungen im Nationalpark bringen auf sorgfältig ausgewählten, gut markierten Wegen Begegnungen mit unberührter Natur. Jahrhunderte alte Baumbestände neben mit vom Sturm niedergerissenen Bäumen, auf denen sich inzwischen ein neuer, abwechslungsreicher Wald entwickelt, wechseln ab mit dürren Fichten, die der Borkenkäfer abgetötet hat und die nun dem Specht und anderen Pflanzen und Tierarten optimale Lebensmöglichkeiten bieten. Hautnah kann der Wandel der Natur in den vier Jahreszeiten erlebt werden. Bei geführten Wanderungen in Urwaldgebiete, waldgeschichtliche Exkursionen oder bei anderen naturkundlichen Führungen.

Der Nationalpark hat viele Gesichter und er bietet mehr als nur ein weitläufiges Tierfreigelände, in dem die heimischen Großtierarten in naturnaher Umgebung beobachtet werden können. Er ist unter dem Motto "Wald erleben - Natur verstehen" eine einzigartige Begegnungsstätte mit ursprünglicher Waldnatur, in dessen natürliche Abläufe der Mensch nicht mehr eingreift. Beispielhaft ist auch das für Deutschland einzigartige Nationalpark-Haus, das "Hans-Eisenmann-Haus". Stundenlang kann man dort Ausstellungen besuchen, Filme und Tonbildschauen ansehen, in der Bibliothek in interessanten Büchern schmökern oder aber sich im besonders für Kinder konzipierten Erlebnisraum mit der Natur intensiver beschäftigen, ihrer verborgenen Schönheit unter dem Mikroskop nachspüren. Der Nationalpark bietet unverfälschtes Naturerlebnis am Objekt.

Auskünfte und Informationen zum Nationalpark erhalten Sie von der Gästeinformation Mauth, Mühlweg 2.