Baumwipfelpfad 

Der Baumwipfelpfad im Nationalpark Bayerischer Wald  ist mit 1300 m Länge der längste Baumwipfelweg weltweit. Er ist mittlerweilen das Wahrzeichen des Bayerischen Waldes und ragt über die Baumkronen der Wälder hinaus. Beim Spaziergang auf dem Baumwipfelpfad ist der naturbegeisterte Besucher immer zwischen 8 und 25 Meter über dem Boden zwischen den Bäumen des Bayerwaldes unterwegs.

Der Einstieg in den Baumwipfelpfad erfolgt vom Parkplatz am Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald. Die fast ausschließlich aus Holz bestehende Konstruktion des Baumwipfelweges vermittelt Natur pur, wobei dem interessierten Besucher über Tafeln und Elemente ein lehrreiches Erlebnis für alle Sinne geboten wird. Man erfährt über Waldlandschaften, Flora und Fauna sowie die Formen des Lebens in den Höhen des Nationalparks Bayerischer Wald.

Der 1300 m lange Baumwipfelpfad endet mit einem hölzernen Aussichtsturm mit Panorama-Plattform in einer schwindelerregenden Höhe von 44 Metern mit herrlichem 360-Grad-Ausblick sowohl in Richtung Lusen auf komplett bewaldete Landschaft und unberührte Natur, zum anderen auf die Kulturlandschaft des Bayerwaldes. Bei klaren Wetterverhältnissen ist ein unverfälschter Blick bis in die Alpen möglich!

Ein Besuch des Baumwipfelpfades gehört zu einem Urlaub in Mauth-Finsterau! Nirgendwo anders wandert man so hoch zwischen den Bäumen des Nationalparks Bayerischer Wald. Er ist absolut barrierefrei und sogar mit Kinderwagen passierbar. Der Baumwipfelweg mit Aussichtsplattform ist ganzjährig geöffnet.

Entree
einfach nur schön „Wipfelblick“
Lusenblick
unweit vom Pfad…..